warum du eine neue webseite brauchst

Der Unterschied zwischen Landing Pages und Websites: Warum eine Website nicht mehr zeitgemäß ist

Es gab eine Zeit, in der eine Website alles war, was man brauchte, um im Online-Geschäft erfolgreich zu sein. Man konnte ein paar Seiten mit seinen Kontaktinformationen und einigen grundlegenden Informationen zu Produkten oder Dienstleistungen einrichten, und schon warst du startklar. Doch diese Zeiten sind längst vorbei. Im heutigen digitalen Zeitalter ist eine Landing Page absolut unerlässlich, wenn du Kundenanfragen (also Leads) und Verkäufe aus deinem Website-Traffic generieren möchtest.

Webseite vs Landingpage

Werfen wir einen Blick auf die Unterschiede zwischen Websites und Landing Pages und sehen wir, warum eine Landing Page der beste Weg ist, um online Kunden zu gewinnen.

Die Webseite

Die Website ist wie eine Visitenkarte. Sie besteht im Gegensatz zu einer Landingpage aus mehreren Seiten. Die Webseite enthält weitläufige Informationen über die Organisation oder das Unternehmen. Das Ziel ist es, den Besuchern eine breite Palette an Informationen zu bieten also dem Besucher mit allgemeinen Informationen über deine Marke und deine Dienstleistungen zu versorgen.

Das ist aber nicht gut. Denn das bedeutet, dass der Nutzer länger suchen muss um die für ihn relevanten Informationen zu finden. Für potenzielle Kunden kann es sehr leicht sein, sich zu verirren. Und wenn er nicht in kurzer Zeit die Informationen findet, die er sucht, ist es sehr wahrscheinlich, dass er deine Website verlassen wird und nie wiederkommt.

Trotzdem werden auch heute noch viele Websites von Designern und “professionellen” Agenturen erstellt, die nicht verstehen, wie Menschen im Internet interagieren.

Die Landingpage

Eine Landing Page hingegen ist speziell darauf ausgerichtet, Leads zu gewinnen. Das Layout ist einfach und hat einen klaren CTA (Call-to-Action oder auch Handlungsaufforderung). Das erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass der Nutzer die gewünschte Aktion ausführt, wie z. B. das Buchen von einem Termin oder das Ausfüllen eines Anfrageformulars.

Alles auf der Seite unterstützt dieses eine Ziel. Das Design ist einfach und stromlinienförmig, ohne Ablenkungen. Und weil der Fokus auf einem einzigen Ziel liegt, sind die Kundenanfragen in der Regel viel höher als bei Webseiten.

Anstatt das Informationen wie bei einer Webseite allgemein gehalten sind spricht eine Landingpage direkt den Nutzer an und geht auf seine Bedürfnisse und Wünsche ein. Sie verwendet überzeugende Sprache und vermittelt schnell warum der Besucher dein Angebot braucht und warum du der richtige Dienstleister oder Anbieter für ihn bist.

Landing Pages erzielen deutlich mehr Anfragen als Websites. Studien zeigen, dass die Konversionsraten für Landing Pages im Durchschnitt etwa fünfmal höher sind als für Websites. Der Hauptgrund dafür ist, dass Menschen, die eine Website besuchen, normalerweise nicht nach etwas bestimmtem Suchen. Sie wollen sich vor allem ein Bild von dem Unternehmen und seinen Produkten oder Dienstleistungen machen.

Fazit

Websites dienen normalerweise als Informationsportal zu einem oder mehreren bestimmten Themen. Sie bieten allgemeine Informationen über ein Unternehmen oder ein Produkt und enthalten Links zu Unterseiten mit ausführlicheren Informationen. Landing Pages hingegen haben einen zentralen Fokus: Kunden dazu zu bringen, dein Produkt oder deine Dienstleistung zu kaufen. Auf einer Landing Page gibt es keinen Platz für Ablenkungen.

Das bedeutet, dass Unternehmen keine Website brauchen, solange sie eine attraktive und gut funktionierende Landing Page haben.

Wann sollte man eine Webseite benutzen und wann eine Landingpage?

Eine Webseite ist gut wenn du viele breitgefächerte Informationen online bereitstellen möchtest. Eine Landingpage ist immer gut wenn du deine Zielgruppe direkt ansprechen möchtest und Interesse für dein Angebot wecken willst.

Wenn du also möchtest, dass die Leute dein Produkt kaufen, solltest du eine Landing Page verwenden. Wenn du aber nur willst, dass sie sich über dein Unternehmen oder dein Produkt informieren, ist eine Website die bessere Wahl.

Landing Pages eignen sich eindeutig besser für bestimmte Kampagnen, wie z. B. Werbeaktionen, Sonderangebote oder Veranstaltungen. Natürlich gibt es auch eine Landing Page, die dauerhaft genutzt werden kann.

Was mache ich wenn ich mehrere Produkte oder Zielgruppen habe?

Dann solltest du für jede von ihnen eine Landing Page verwenden. Da führt kein Weg dran vorbei. Eine Website ist hier immer die falsche Wahl, weil sie sich nicht genug auf eine Sache konzentriert, und das ist es, was dir großartige Konversionen beschert, vor allem wenn du bezahlte Anzeigen nutzt, um Traffic auf deine Website zu bringen.

Ist eine Landingpage auch dann sinnvoll wenn ich keine Marketingkampagne habe?

Ja, auf jeden Fall. Eine Landing Page ist immer eine gute Idee, auch ohne Marketingkampagnen, denn sie ermöglicht es dir, Leads zu sammeln und Interesse für dein Angebot, Produkt oder Dienstleistung zu wecken.

Eine Website ist nie die richtige Wahl für die Kundengewinnung, weil sie sich nicht genug auf eine Sache konzentriert

Sind Webseiten besser als Landingpages für SEO?

Nein, denn eine Landing Page kann genau wie jede andere Website optimiert werden. Eine gute Landing Page hat alle Elemente für eine SEO-Strategie, die es dir ermöglicht, in den Suchmaschinen für bestimmte Schlüsselwörter und Phrasen zu erscheinen.

Für welche Branchen funktionieren Landing Pages?

Es gibt kaum eine Branche, in der Landing Pages nicht funktionieren. Die erfolgreichsten Anwendungen kommen aus dem Technologie- und Dienstleistungssektor. Aber auch z.B. die Reisebranche kann diese Form des Marketings sehr gut nutzen. Im Prinzip sollte jedes Unternehmen, das mit seiner Website ein bestimmtes Ziel erreichen will, den Einsatz einer Landing Page in Betracht ziehen denn es ist der perfekte Weg, um online deine Botschaft zu vermitteln und dein Produkt oder deine Dienstleistung im besten Licht darzustellen.